Unterwegs im Jura

Als ich den Wetterbericht für die zweite Septemberwoche studierte, hatte ich gemischte Gefühle. Über der Nordsee wütete ein Sturmtief dessen Ausläufer auch in der Schweiz gut zu spüren waren. Das Wetter für die nächsten Tage sollte wechselhaft und unberechenbar werden. Ich entschied mich, in den Jura zu fahren um neue Plätze für den Herbst und Winter zu erkunden. Natürlich hoffte ich auf die eine oder andere Stimmungsaufnahme, hätte aber nie gedacht, dass ich am Ende mit so vielen Bildern auf der Speicherkarte nach Hause fahren würde...

 

 

Ich konzentrierte mich auf das Gebiet südwestlich vom Neuenburgersee. Obwohl ich schon ein paar spannende Orte auf der Karte markiert hatte, schaffte ich es bisher nicht diese Gegend zu besuchen. Auf dem Weg entdeckte ich noch ein paar weitere Hügel, welche ich dann auch erkundet habe. Manchmal fand ich wunderschöne Orte, manchmal versperrte mir der Nebel die Aussicht. Das Wetter war insgesamt dann doch besser als zuerst angenommen. Besonders in den Morgen- und Abendstunden wo das Licht am schönsten ist, kam vielfach die Sonne für einen kurzen Moment durch die Wolken. So gelangen mir ein paar schöne Bilder. Der starke Wind, der die ganze Zeit über die Hügelzüge wehte, erreiche fast Sturmstärke. Das erschwerte das Fotografieren enorm. Einerseits waren die meistens ziemlich kurzen Wanderungen dann doch sehr anstrengend und ich musste zudem ständig aufpassen das mein Stativ sehr stabil steht, damit es nicht umkippt. Am letzten Morgen ist es dann doch passiert. Zum grossen Glück war ich bereits am Zusammenpacken und hatte die Kamera bereits in der Hand, als es hinter mir schepperte. Ausser ein paar neuen Kratzern ist alles heil geblieben.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Urheberrechtsbestimmungen:
Sämtliche Bilder dieser Website sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder ganz noch teilweise ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Urhebers kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

© Copyright Thomas Marmet

 Haftungshinweis:

Ich möchte darauf hinweisen und deutlich betonen, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte der verlinkten Websites habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller verlinkten Seiten auf meiner Website oder meinem Blog.